Convenience für Delivery

Pizza Delivery – die besten Produkte für Ihren Lieferservice

Die Deutschen geben mehr Geld für das Essen außer Haus aus, wovon auch die Lieferdienste profitieren. Eine deutsche Lieferservice-Plattform konnte so bereits im ersten Quartal 2018 einen Umsatzanstieg von ganzen 47 Prozent verbuchen! Kein Wunder, dass Pizzerien einen Lieferservice einbinden, um konkurrenzfähig zu bleiben. Doch welche Produkte braucht es, um einen Lieferservice erfolgreich betreiben zu können?

Lieferservice – ein anderer Markt

Was unterscheidet den Lieferservice aber von einem Restaurant, das nicht liefert? Beim Lieferservice, vor allem bei denen mit viel Konkurrenz, gibt es nur wenige Variablen, die den Kunden zum kaufen und wiederbestellen verleiten: Preis, Lieferzeit, die Bewertungen anderer Kunden und natürlich vor allem konstant hochwertiges Essen.

Restaurants haben deutlich mehr schrauben, an denen sie drehen können: außer über den Preis, die Wartezeit bis zum Essen, sowie Bewertungen und Qualität des Essens können Restaurants auch in Sachen Service, Ambiente, Lage und Prestige bei Gästen punkten. 

Wie können Lieferservices Kunden binden?

Kontinuität in der Essensqualität ist hier das absolute Zauberwort. Können Sie Neubesteller einmal anlocken und von der Qualität ihrer Speisen überzeugen, sollten Sie nicht den Fehler machen zu glauben, der Kunde wäre nun treuer Gast. 

Gerade bei Lieferservices in Großstädten ist der Konkurrenzdruck zu hoch und die Möglichkeit zu einem anderen Restaurant zu wechseln, wenn es zum Beispiel ein Tagesangebot hat, zu einfach – gerade wenn über ein Lieferservice-Portal bestellt wird. Um einen Kunden zu binden braucht es also gleichbleibende, gute Qualität der Speisen, die den Kunden langfristig von Ihrem Restaurant überzeugt.

Produkte für den Pizza Delivery Service

Um eine gleichbleibende Qualität zu gewährleisten, lohnt es sich – so unromantisch sich das auch anhören mag – auf industriell genormte Produkte zurückzugreifen. Die einzelnen Komponenten werden hier nämlich nicht nur genau und regelmäßig auf gleichbleibende Qualität überprüft - Produkte, die aus mehreren Zutaten bestehen, werden außerdem nach immer dem gleichen Prozess hergestellt. Das garantiert gleichbleibende Produktqualität, die Delivery-Kunden überzeugen werden. 

Ein gutes Beispiel dafür die Teigproduktion. Durch die Hefe wird der Teig zu einem Organismus, der auf die Umwelt reagiert, wie etwa auf Temperaturen oder Feuchtigkeit. Damit der Teig immer gleichen Geschmack und das gleiche Backverhalten aufweisen kann, sollten die Zutaten immer aufs Gramm genau gewogen und in einem stets gleichbleibenden Prozess miteinander vermengt werden. Werden die Teiglinge dann schonend gefrostet, behalten sie ihre Eigenschaften bis zur Zubereitung und können so die Basis für gleichbleibend hochwertige Pizzen werden. 

Pizza Produkte in allen Convenience Stufen

Natürlich bieten wir bei Point of Food Pizzen und Pizzakomponenten in allen Convenience-Stufen an. Wollen Sie sich das Teighandling sparen, können Sie auf fertig geformte Rohteig-Scheiben zurückgreifen. Bei einer Conevnience-Stufe höher haben wir die Pizzaböden bereits im Steinofen vorgebacken - so können Sie authentisch italienische Pizza anbieten, auch wenn Sie keinen Steinofen in der Küche haben. Diese Böden bieten wir auch bereits mit Tomatensauce bestrichen an. Für Ihre Pizzakreationen haben wir auch Toppings und Streukäse im Sortiment. Diese Produkte sind bereits geschnitten beziehungsweise geraspelt und dann IQF gefrostet - So können Sie aus dem Beutel einfach so viel Toppings entnehmen, wie Sie gerade brauchen - der Rest bleibt tiefgekühlt lange frisch!

Wenn Sie die Waren für Ihren Pizza-Delivery bei einem Großhändler bestellen oder einkaufen, sprechen Sie uns gerne an - wir sagen Ihnen, wo Sie unsere Produkte in Ihrer Nähe finden!