Pizza Pala

Pizza alla Pala

Pizza Pala taucht auf immer mehr Speisekarten auf, aber was hat es mit dem Pizzaboden auf sich? Wir erklären den Ursprung und die Verwendung des italienischen Flatbreads!

Pizza alla Pala – Pizza auf der Schaufel

Die Pizza Pala wird per Hand gezogen und erhält dadurch eine längliche Form. Serviert wird sie dann auf einem länglichen Holzbrett, das in Italien „Pala“ also „Schaufel“ genannt wird. Wir bieten die Pizza Pala in einer großen, sowie in einer kleinen, handlichen Variante an. Die Pizza Pala ist vorgebacken und wird dann tiefgekühlt – so wird sie für das Küchenpersonal besonders einfach im Handling.

Italienisches Handwerk

Die Pizza alla Pala hat ihren Ursprung in Rom und ist deswegen auch als Pizza Romana bekannt. Im Gegensatz zu der weltbekannten Pizza aus Neapel wird der Teig der Pizza vor dem Backen besonders dünn gezogen und ist so nicht nur sehr knusprig, sondern auch in kürzester Zeit fertig gebacken. Damit passt die Pizza Pala perfekt zum aufkommenden Handmade-Trend!

So können Sie die Pizza Pala servieren

Die Pizza Pala oder Pizza Romana ist die perfekte Grundlage für authentisch Italienische Gerichte – auch in der Großverpflegung. Dabei bietet die Pizza alla Pala unzählige Möglichkeiten der Zubereitung, etwa als Vorspeise, Snack oder als Hauptgericht:

- Pizza Pala als Vorspeise
Sharing is Caring! Shared Meals werden auch hierzulande immer beliebter. Als Vorspeise kann eine große Pizza Pala mit ihrer Länge von 37 cm zum Beispiel mit Knoblauchöl bestrichen und mit etwas Salz und Pfeffer garniert werden. Natürlich sind weitere Zutaten nach Belieben möglich – wie wäre es zum Beispiel mit etwas Hartkäse, Rucola oder Oliven-Stücken?

Ebenfalls sehr lecker auf der knusprigen Pizza Pala ist rotes oder grünes Pesto und marinierte Tomaten oder mediterranes Grillgemüse. Dann kann die Pizza Pala einfach in Stücke oder Streifen geschnitten werden – fertig ist die Vorspeise für mehrere Gäste!

- Pizza Pala als Snack
Für den kleinen Hunger zwischendurch bieten wir die Pizza Pala auch in einer kleineren Variante und mit einer Länge von 25 cm an. Belegt mit ausgewogenen Toppings oder etwas frischem Salat wird die Pizza Pala zum gesunden Snack, der ohne Völlegefühl satt macht.

- Pizza Pala als Hauptgericht
Natürlich können Sie die Pizza Pala auch wie eine klassische Pizza servieren! Einfach den Boden mit Sauce bestreichen, mit Käse bestreuen und die Toppings der Wahl aufbringen. Die Pizza wenige Minuten abbacken – fertig!